Rürup Rente Vergleich

Rürup Renten günstiger durch einen Rürup Rente Vergleich

Der Staat fördert die Rürup-Rente steuerlich. Zusammen mit den Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung dürfen Sie übrigens die Beiträge zu Ihrem privaten Rürup-Vertrag im Rahmen der Altersvorsorgeaufwendungen schrittweise als Sonderausgaben vom zu versteuernden Einkommen abziehen. Das sind bis zu 20.000 Euro im Jahr bei Ledigen. Finden Sie mit dem Rürup Rente Vergleich die rentabelsten Policen!

Nutzen Sie jetzt den Rürup-Rente Vergleich und fordern Sie ein kostenloses Angebot an

Rürup-Rente VergleichBei Ehegatten verdoppelt sich dieser Betrag auf maximal 40.000 Euro. Für die Jahre 2005 bis 2025 gilt eine Übergangsregelung! 2010 konnten Sie zunächst 70 Prozent Ihrer Altersvorsorgebeiträge zu Rürup-Rente und gesetzlicher Rentenversicherung (höchstens 14.000 Euro bzw. 28.000 Euro bei Verheirateten) steuerlich geltend machen. In den nachfolgenden Jahren stieg der Anteil jährlich um zwei Prozentpunkte, so dass man Ihre Beiträge im Jahr 2025 zu 100 Prozent berücksichtigt – bis die Höchstgrenze erreicht ist.

Zu beachten ist allerdings, dass man den als Sonderausgaben abziehbaren Beitrag um den bereits steuerfreien Arbeitgeberanteil zu Ihrer gesetzlichen Rentenversicherung kürzt.
Die Rürup-Rente – auch Basisrente genannt – sichert dem Sparer im Alter eine zusätzliche Rente. Der Staat finanziert die Beiträge mit steuervergünstigungen mit. Die Beitragszahlungen können Sie somit von der Steuer absetzen.

Kommentare sind geschlossen.